Die Hofkäserei

Die Idee

Schon seit mehreren Generationen sind die Familie Schmalen Landwirte. So auch René Schmalen, welcher 1984 zusammen mit seiner Frau Siely die Idee entwarf, die eigene Milch selbst zu verarbeiten und Käse herzustellen.

Anfangs wurde der Käse, der Berdorfer, wie er genannt wurde, in kleineren Mengen von René und Siely selbst produziert und im Hofladen vermarktet.


Joghurt und Speisequark

8 Jahre später kam dann die Joghurt- und Speisequark-produktion hinzu. Bereits 1991 konnte die Produktion soweit vergrößert werden, dass auch Großhändler mit dem Berdorfer Käse beliefert werden konnten. Seit 2004 ist der Bauernhof umgesiedelt, er ist nun außerhalb des Dorfes, wo neben den Milchkühen etwa 5 Jahre später auch Ziegen hinzuzogen. Diese liefern zusätzliche Milch für die mittlerweile ansehnliche Palette unterschiedlichster Käsespezialitäten.


Familienunternehmen

Der Hof und die Hofkäserei werden mittlerweile nicht mehr nur von René und Siely geleitet sondern auch von ihrem Sohn Patrick. Die andern Kinder, Nicole, Pascal und Monique packen auch immer wieder mal mit an. Währenddessen in der Käserei 4 Mitarbeiter rund um die Uhr mit der Käse -produktion und -versorgung beschäftigt sind.


Im Laufe der Jahre hat sich der Berdorfer Käse zu einer Luxemburger Spezialität entwickelt, die landesweit bekannt ist. Die geschmacklich bestechenden Produkte des Betriebes überzeugen sowohl Wiederverkäufer als auch Konsumenten von den handwerklichen Fähigkeiten des Betriebes.